Pilze des Frühjahres 2018


Forumsregeln
Robert
Beiträge: 50
Registriert: 03.11.2015, 19:05:29

Pilze des Frühjahres 2018

Beitragvon Robert » 29.03.2018, 15:36:02

Hallo Zusammen,

begonnen hatte das Pilzjahr eigentlich schon im Dezember mit dem Kurzstieligen Becherling (Peziza micropus)
2017-12-23_18-34-54 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Kurzstieliger Becherling (Peziza micropus)
2017-12-23_18-34-54 M=C R=1 S=2k_900.jpg (531.28 KiB) 19 mal betrachtet

und rechts neben dem Becherling auf dem entrindeten Holz der Maulbeerkugelpilz (Bertia moriformis) die Fruchtkörper haben einen Ø von 0,5-1mm.
2017-12-27_13-14-50 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Maulbeerkugelpilz (Bertia moriformis
2017-12-27_13-14-50 M=C R=1 S=2k_900.jpg (468.21 KiB) 19 mal betrachtet

Ende Januar gab es den Schleimpilz Physarum leucophaeum, Stiel bis 1,2mm lang, Sporocarp Ø 04-1,2mm
2018-02-11_19-31-50 M=C R=4 S=2k_900.jpg
Physarum leucophaeum 20.01.2018
2018-02-11_19-31-50 M=C R=4 S=2k_900.jpg (428.04 KiB) 19 mal betrachtet


aber auch das Brandschwarze Kugelkissen (Melanomma pulvis-pyrius? die Fruchtkörper haben einen Ø von 0,3-0,5mm und wachsen auf der Borke
2018-01-25_21-27-22 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Brandschwarzes Kugelkissen (Melanomma pulvis-pyrius)
2018-01-25_21-27-22 M=C R=1 S=2k_900.jpg (521.17 KiB) 19 mal betrachtet

2018-02-10_15-31-20 M=C R=4 S=2k_900.jpg
Brandschwarzes Kugelkissen (Melanomma pulvis-pyrius)
2018-02-10_15-31-20 M=C R=4 S=2k_900.jpg (422.98 KiB) 19 mal betrachtet

diese Aufnahmen entstanden später zuhause

weiter ging es erst zu Karnevall an Weiberfastnacht zeigte sich der Zedern-Sandbborstling (Geopora sumneriana).

der Zedernsandborstling ist noch immer zu finden, er scheint nach der zwischenzeitlichen Kälteperiode noch mal zu fruktifizieren.
2018-04-01_15-55-16 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Zedern-Sandborstling (Geopora sumneriana)
2018-04-01_15-55-16 M=C R=1 S=2k_900.jpg (633.85 KiB) 19 mal betrachtet

am 24.02.2018 fand sich auf einem Schilfhalm die Schilf-Spaltlippe (Lophodermium arundinaceum)
2018-03-14_17-13-23 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Schilf-Splatlippe (Lophodermium arundinaceum)
2018-03-14_17-13-23 M=C R=1 S=2k_900.jpg (428.79 KiB) 19 mal betrachtet

die Aufnahme entstand erst später zu hause.

Am 11.03.2018 fand sich in einem auenartigen Wald der Österreichische Prachtbecherling (Sarcoscypha austriaca)
2018-03-11_18-55-57 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Österreichischer Prachtbecherling (Sarcoscypha austriaca) 11.03.2018
2018-03-11_18-55-57 M=C R=1 S=2k_900.jpg (542.26 KiB) 19 mal betrachtet

daneben der Warzige Drüsling (Exidia nigricans)
2018-03-11_14-31-52 M=C R=1 S=2kf_900.jpg
Warziger Drüsling (Exidia nigricans)
2018-03-11_14-31-52 M=C R=1 S=2kf_900.jpg (704.46 KiB) 19 mal betrachtet

darüber an einem abgestorbenen Holunderast ein prächtiges Judasohr (Aricularia auricula-judae)
2018-03-10_21-51-06 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Judasohr (Aricularia auricula-judae)
2018-03-10_21-51-06 M=C R=1 S=2k_900.jpg (456.04 KiB) 19 mal betrachtet

am 26.03.2018 war er noch immer da aber viel größer

der Warzige Drüsling war komplett eingetrocknet.

Herzliche Grüße
Robert

Zurück zu „Pilzfunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste