2018_06_22, Hürtgenwald


Forumsregeln
theisen
Site Admin
Beiträge: 93
Registriert: 01.12.2014, 13:41:48

2018_06_22, Hürtgenwald

Beitragvon theisen » 23.06.2018, 01:03:42

hallo pilzfreunde!

in hürtgen haben wir heute eine rarität gefunden: Geopyxis carbonaria oder G. majalis - da muss wohl erst das mikroskop bemüht werden, um die genaue art zu bestimmen. beide aber bisher nur 2mal in NRW gefunden. G. carbonaria ist Rote Liste G für Deutschland, G. majalis Rote Liste R für NRW (G: Gefährdung unbekannten Ausmaßes, R: durch extreme Seltenheit (potentiell) gefährdet):
DSC09184bis9192_09196bis9207_09213bis9220_HDR_PS_compressed.jpg


die fruchtkörper (max. 3-4 cm durchmesser) stehen gemeinsam mit einem anderen becherling, der vollständig dunkelbraun ist, ohne hellen rand oder unterseite, wird wohl peziza badia sein:
DSC09461bis9467_09473bis9479_09489bis9495_HDR_PS_compressed.jpg


junge exemplare (durchmesser: 5mm) sind heller:
DSC09261bis9270_aus ARW_PS_compressed.jpg


im letzten bild sind aber noch ganz andere, extrem kleine pilze (max. 0,5 mm lang) auf den douglasien-nadeln zu finden:
DSC09261bis9270_aus ARW_PS_ausschnitt_compressed.jpg


ich spekuliere mal auf köpfchenschimmel. andere vorschläge sind willkommen!


grüße, ralf

Zurück zu „Pilzfunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste