Pilze des Frühjahres 2018

Antworten
Robert
Beiträge: 62
Registriert: 03.11.2015, 19:05:29

Pilze des Frühjahres 2018

Beitrag von Robert » 29.03.2018, 15:36:02

Hallo Zusammen,

begonnen hatte das Pilzjahr eigentlich schon im Dezember mit dem Kurzstieligen Becherling (Peziza micropus)
2017-12-23_18-34-54 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Kurzstieliger Becherling (Peziza micropus)
2017-12-23_18-34-54 M=C R=1 S=2k_900.jpg (531.28 KiB) 300 mal betrachtet

und rechts neben dem Becherling auf dem entrindeten Holz der Maulbeerkugelpilz (Bertia moriformis) die Fruchtkörper haben einen Ø von 0,5-1mm.
2017-12-27_13-14-50 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Maulbeerkugelpilz (Bertia moriformis
2017-12-27_13-14-50 M=C R=1 S=2k_900.jpg (468.21 KiB) 300 mal betrachtet

Ende Januar gab es den Schleimpilz Physarum leucophaeum, Stiel bis 1,2mm lang, Sporocarp Ø 04-1,2mm
2018-02-11_19-31-50 M=C R=4 S=2k_900.jpg
Physarum leucophaeum 20.01.2018
2018-02-11_19-31-50 M=C R=4 S=2k_900.jpg (428.04 KiB) 300 mal betrachtet


aber auch das Brandschwarze Kugelkissen (Melanomma pulvis-pyrius? die Fruchtkörper haben einen Ø von 0,3-0,5mm und wachsen auf der Borke
2018-01-25_21-27-22 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Brandschwarzes Kugelkissen (Melanomma pulvis-pyrius)
2018-01-25_21-27-22 M=C R=1 S=2k_900.jpg (521.17 KiB) 300 mal betrachtet

2018-02-10_15-31-20 M=C R=4 S=2k_900.jpg
Brandschwarzes Kugelkissen (Melanomma pulvis-pyrius)
2018-02-10_15-31-20 M=C R=4 S=2k_900.jpg (422.98 KiB) 300 mal betrachtet

diese Aufnahmen entstanden später zuhause

weiter ging es erst zu Karnevall an Weiberfastnacht zeigte sich der Zedern-Sandbborstling (Geopora sumneriana).

der Zedernsandborstling ist noch immer zu finden, er scheint nach der zwischenzeitlichen Kälteperiode noch mal zu fruktifizieren.
2018-04-01_15-55-16 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Zedern-Sandborstling (Geopora sumneriana)
2018-04-01_15-55-16 M=C R=1 S=2k_900.jpg (633.85 KiB) 300 mal betrachtet

am 24.02.2018 fand sich auf einem Schilfhalm die Schilf-Spaltlippe (Lophodermium arundinaceum)
2018-03-14_17-13-23 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Schilf-Splatlippe (Lophodermium arundinaceum)
2018-03-14_17-13-23 M=C R=1 S=2k_900.jpg (428.79 KiB) 300 mal betrachtet

die Aufnahme entstand erst später zu hause.

Am 11.03.2018 fand sich in einem auenartigen Wald der Österreichische Prachtbecherling (Sarcoscypha austriaca)
2018-03-11_18-55-57 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Österreichischer Prachtbecherling (Sarcoscypha austriaca) 11.03.2018
2018-03-11_18-55-57 M=C R=1 S=2k_900.jpg (542.26 KiB) 300 mal betrachtet

daneben der Warzige Drüsling (Exidia nigricans)
2018-03-11_14-31-52 M=C R=1 S=2kf_900.jpg
Warziger Drüsling (Exidia nigricans)
2018-03-11_14-31-52 M=C R=1 S=2kf_900.jpg (704.46 KiB) 300 mal betrachtet

darüber an einem abgestorbenen Holunderast ein prächtiges Judasohr (Aricularia auricula-judae)
2018-03-10_21-51-06 M=C R=1 S=2k_900.jpg
Judasohr (Aricularia auricula-judae)
2018-03-10_21-51-06 M=C R=1 S=2k_900.jpg (456.04 KiB) 300 mal betrachtet

am 26.03.2018 war er noch immer da aber viel größer

der Warzige Drüsling war komplett eingetrocknet.

Herzliche Grüße
Robert

Antworten